Der Hase Hoppel

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Auch der Kindergarten hat geschlossen. Wie so vieles. Doch was machen Erzieherinnen im Home-Office? – Unter anderem machen sie sich Gedanken über die Kinder. So haben alle Vorschüler eine Mappe bekommen mit elf Seiten „Arbeitsmaterial“. Von Zahl- bis Bastelaufgaben, von Pflanzenkunde bis Traumreise. Auf jeder Seite findet sich etwas Neues zu entdecken.
Ein Vorschlag bestand darin ein Nest für den Hase Hoppel zu bauen. Gesagt, getan. Doch was tun die Kinder, wenn man dafür ganz viel Zeit hat? – Klar, man baut ein entsprechend großes Nest.
Hase Hoppel hat noch viel Platz für seine Freunde
Da der arme Hoppel gerade allerdings schlecht Besuch von seinen Freunden bekommen kann wurde sein Nest dann doch verkleinert und auf Zimmergröße angepasst.

Im Kinderzimmer hat er nun schon viele Freunde gefunden. Er wird mit frischen Wasser versorgt und durfte mit zum Baden gehen. Sein Fell musste danach auf der Heizung trocknen.

Noch gibt es die ein oder andere Seite zu tun. Dann wäre es wünschenswert, dass die Einrichtungen wieder öffnen können und die Kinder ihren gewohnten Tagesablauf haben. Mit Freunden spielen und die Natur in der Gruppe erkunden macht doch so viel Spaß!

Hinterlasse einen Kommentar